Weitere Screenshots von Windows 7 aufgetaucht

Heimvernetzung könnte eine größere Rolle spielen

Der russische Blog „What’s next?“ hat weitere Screenshots einer frühen Vorabversion des Vista-Nachfolgers Windows 7 veröffentlicht. Offenbar soll Heimvernetzung eine größere Rolle spielen.

Ein Bild zeigt einen Einrichtungsassistenten, der das Anlegen einer Homegroup ermöglicht. Dort kann man neben dem Namen auch festlegen, welche Bibliotheken im Netz bereitgestellt werden sollen. Die Homegroup dürfte ein ähnliches Ziel verfolgen wie die bisher bekannte Arbeitsgruppe.

Das Recovery Center erlaubt das Zurücksetzen einer Windows-Installation. Dabei werden offenbar alle Änderungen inklusive der installierten Programme gelöscht, lediglich die Dokumente des Nutzers bleiben erhalten. Auch eine Rücksicherung des komplettern Rechners ist dort ausführbar. Ansonsten zeigen die Sceenshots kleine Modifikationen an Media Center und Media Player. Auch die Systemsteuerung und andere Fenster zur Konfiguration wurden überarbeitet.

Erst kürzlich war ein Erfahrungbericht zu Windows 7 aufgetaucht. Dessen Autor hatte allerdings keine Screenshots zur Verfügung gestellt. Zudem blieben ihm einige Neuerungen vorenthalten, da aufgrund der fehlenden 3D-Beschleunigung die Aero-Oberfläche nicht funktionsfähig war.

Die Entwicklung von Windows 7 befindet sich derzeit noch in einem frühen Stadium. Die kursierenden Vorabversionen haben daher eher experimentellen Charakter. Die Integration gezeigter Features in die Final ist daher keinesfalls sicher.

Nach der kürzlich erfolgten Fertigstellung des Service Pack 1 für Windows Vista dürften die Arbeiten am Nachfolger verstärkt werden. Microsoft hat sich noch nicht zu den geplanten Funktionen geäußert. Bekannt ist bislang nur der für 2010 vorgesehene Veröffentlichungstermin. Möglicherweise wird im Rahmen der Professional Developers Conference im Herbst der Schleier gelüftet.

HIGHLIGHT

Windows 7: Woran Microsoft für den Vista-Nachfolger arbeitet

Vista gehört bereits zum alten Eisen - zumindest für Nutzer, die sich gerne mit Technologien von morgen beschäftigen. Glücklicherweise sickern jetzt erste Details zum Nachfolger Windows 7 durch. ZDNet hat sie zusammengestellt.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Weitere Screenshots von Windows 7 aufgetaucht

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Februar 2008 um 21:34 von Babagum

    Fake!
    Das hier nur ein Vista gezeigt wird, ist Zdnet schon klar? Ich wundere mich, wieso solche Quellen, wie ein russischer Blog, überhaupt in einer News landen können. In anderen Blogs werden Bilder gezeigt, wie Michael Jackson sich nackt zeigt. Kommt da jetzt auch ne News?
    Das Niveau ist echt gesunken. Ich mach jetzt auch einen Blog auf und zeige Bilder von Windows 2010 Server, welches dann nur modifizerte Bilder von dem 2008er sind, der bereits exisitert.

    zZz…

  • Am 16. Februar 2008 um 20:02 von Admin

    Nein
    Kein Fake !

  • Am 20. Februar 2008 um 2:46 von MxH

    mir egal
    seit vista is der PC mit m$ system für mich ne spielkonsole geworden.
    ich muss sagen, stellt m$ den support von xp ein, ist für mich das grät PC gestorben und ein anderes computersystem kommt ins haus.
    ich mag diese user beschneidungen nicht, dieses phone home (aktivierung/reaktivirung usw) nicht, das verstöst gegen mein selbstbestimmungsrecht was ich laut verfassung habe!
    M$ tu gut dran die beschrenkungen (zB auch das vista nur auf NTFS 3.1 läuft) zu entfernen, ich pesönlich finde NTFS als solches sehr unsicher (für die datensicherheit, da die MFT nicht wie bei FAT 2x besteht sondern nur 1x und viele vieren/trojaner sich mit NTFS sicherheitseinstellungen verbergen).
    ausserdem sind ein polizei support (NSA port) und der RND fehler sorgt dafür das verschlüsselungen mit vista sehr schnell aufgehoben werden können.
    somit is vista, egal wie schön es aussieht ein minderwertiges system.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *