MWC: RIM bringt kostenlosen Mail-Server für Privatnutzer

Unite läuft am PC und unterstützt bis zu fünf E-Mail-Konten

Research in Motion (RIM) hat auf dem Mobile World Congress (MWC, ehemals 3GSM) in Barcelona mit Unite eine Consumer-Variante seines Blackberry-Servers vorgestellt. Damit versucht das Unternehmen, nach erfolgreicher Etablierung von mobilem E-Mail im Enterprise-Segment auch im Bereich der Privatkunden Fuß zu fassen.

Unite wird nach Angaben von RIM kostenlos sein und kann auf dem Privatrechner des Kunden installiert werden. Der Service ermöglicht den mobilen Zugriff auf E-Mails, Videos, Musikdateien oder Fotos. Es lassen sich bis zu fünf E-Mail-Konten verwalten, für die sämtliche Blackberry-Funktionen wie Push-Mail, Kalenderabgleich oder Instant Messaging zur Verfügung stehen.

Während die Unternehmenslösungen von RIM eine direkte Anbindung an den Mail-Server benötigen, holt sich Unite die neuen Nachrichten direkt beim jeweiligen Provider ab und leitet sie dann auf den Blackberry weiter. Dadurch sei der Dienst auch für kleine Unternehmen ohne eigenen Mail-Server interessant, sagte RIM-Vizepräsident Dean Pacey.

Allerdings muss der heimische Rechner rund um die Uhr laufen, damit sich der kostenlose E-Mail-Server jederzeit mobil nutzen lässt. Pacey wies jedoch darauf hin, dass moderne Computer mittlerweile deutlich stromsparender arbeiteten würden.

Unite soll nach der Einführung in Kooperation mit Telefónica im Laufe dieses Jahres auch über Mobilfunkanbieter in Deutschland erhältlich sein. Mit welchem Betreiber RIM hierzulande kooperieren will, ist bislang nicht bekannt.

Themenseiten: Research In Motion Limited (RIM), Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: RIM bringt kostenlosen Mail-Server für Privatnutzer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *