MWC: Nokia kündigt Nachfolger des N95 an

N96 hat 16 GByte integrierten Speicher und unterstützt DVB-H

Nokia hat auf dem Mobile World Congress (MWC, ehemals 3GSM) in Barcelona den Nachfolger des N95 vorgestellt – das N96. Wie sein Vorgänger verfügt es über eine hochauflösende Digicam und GPS.

Der integrierte Flashspeicher ist mit 16 GByte doppelt so groß wie der des N95. Zusätzlich gibt es einen Slot für Micro-SD-Karten mit SDHC-Unterstützung, der bis zu 8 GByte aufnimmt und die Kapazität des N96 somit auf 24 GByte erweitert.

Ein weiteres Highlight ist die Integration von DVB-H, einem Standard für mobiles Fernsehen. In Deutschland steht die dafür notwendige Infrastruktur allerdings noch nicht bereit – noch 2008 soll es aber soweit sein.

Über WLAN und HSDPA baut das Gerät Verbindungen ins Internet auf. Neben MPEG-4 und Windows Media kommt das N96 auch mit Flash-Videos klar. Wer das Gerät unterwegs als Fernseher oder Videospieler nutzen möchte, dürfte sich über den ausklappbaren Standfuß auf der Rückseite freuen.

Die integrierte 5-Megapixel-Kamera nutzt eine Optik von Carl Zeiss. Sie verfügt nach Herstellerangaben über Blitzlicht sowie Videolampe und zeichnet bewegte Bilder mit 30 Frames pro Sekunde auf.

Nokia kündigt das N96 zum dritten Quartal 2008 an. Es soll ohne Vertrag gut 650 Euro kosten.

Nokia N96
Das Nokia N96 mit 16 GByte Speicher und DVB-H-Funktionalität.

Themenseiten: Hardware, Nokia, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu MWC: Nokia kündigt Nachfolger des N95 an

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Februar 2008 um 10:45 von Darkwing

    650,- EUR…
    …wie lange muss ein Nokia-Mitarbeiter in Rumänien mit einem Stundenlohn von 1 bis 2 Euro dafür arbeiten?
    Billig produzieren und teuer verkaufen, wie lange geht das wohl gut?

    • Am 12. Februar 2008 um 11:43 von Nokia Vorstand

      AW: 650,- EUR…
      Junge schreib nicht so ein Müll ,wenn ich sowas lese wird mir schlecht, guck mal wo deine Nike oder Puma Schuhe her sind, oder deine Senseo Kaffee Pad Maschine ,alles aus China oder Korea da juckt es dich doch auch nicht oder kaufst du nur Produkte aus Deutschland , da kommt aber die hälfte der Teile auch aus China .Also erst denken dann schreiben !!!!!

      • Am 12. Februar 2008 um 14:40 von Darkwing

        AW: AW: 650,- EUR…
        Meine "Senseo" ist ein Petra Electric (Made in Burgau, Germany), meine Sportklamotten kommen von Trigema (Made in Germany).
        Außerdem benutze ich nicht Gossenslang wie der "Nokia Vorstand". Geh zur Schule und lerne Dich zu benehmen.

  • Am 12. Februar 2008 um 12:21 von S.Wagener

    NOKIA Deutschland
    Wer aktuell in Deutschland noch Nokia-Handys kauft, hat entweder von wirtschaftlichen Zusammenhängen keine Ahnung oder die soziale Kompetenz ist gleich NULL.
    Sobald Nokia an Hand der Verkaufszahlen spürt, dass die Entscheidung gegen Bochum massive Verluste von Marktanteilen nach sich zieht (und zwar dauerhafte!), könnte dies zu einem Stimmungswechsel bei der Nokia-Spitze führen. Bricht für Nokia der deutsche Markt komplett zusammen, hätte dies auch Signalwirkung für andere Unternehmen. Das die Verbraucher keine zu treibende Herde ist, sondern inzwischen gelernt hat wie Märkte funktionieren und dies konsequent umsetzen wäre für diese Herren eine neue Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *