Myspace und Facebook weisen kritische Schwachstelle auf

Active-X-Steuerelement für den Bilder-Upload ermöglicht Pufferüberlauf

Experten des IT-Security-Unternehmens Symantec warnen vor Sicherheitslücken auf den Social-Networking-Websites Myspace und Facebook. Das Hochladen von Bildern soll Gefahren bergen.

Einem Bericht von E-Week zufolge nutzen beide Portale ein anfälliges Active-X-Steuerelement von Aurigma Imaging Technology. Durch das Leck können Angreifer mittels „infizierter“ Websites einen Pufferüberlauf verursachen und so die Kontrolle über Windows-Systeme erlangen.

Auf Milworm.com hat ein User namens „Elazar“ bereits einen Exploit-Code veröffentlicht, der die Lücke ausnutzt. Nach Meinung der Sicherheitsforscher könnte er so oder ähnlich tatsächlich verwendet werden.

Bis der Fehler behoben wurde, sollten Nutzer entweder Vorsichtsmaßnahmen treffen oder auf den Bilder-Upload bei Myspace und Facebook verzichten. Anwendern des Internet Explorer empfehlen die Experten, die Active-X-Funktion des Browsers zu deaktivieren. Eine Anleitung dazu findet sich im Support-Center von Microsoft.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Myspace und Facebook weisen kritische Schwachstelle auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *