Vodafone bringt Prepaidhandy mit Jugendschutzsperre

Modell E250V ist ein flacher, GPRS-fähiger Slider

Mit dem Samsung E250V bringt ab sofort Vodafone ein Handy mit integrierter Jugendschutzsperre auf den Markt. Eine vorinstallierte Software sorgt dafür, das sich die die Bluetooth- und Infrarotschnittstelle auf Handys sperren lässt.

Die Einrichtung der Sperre auf dem E250V erfolgt in wenigen Schritten: Im Handy-Menü wird die Option „Jugendschutzsperre“ gewählt, dann die Aufforderung zur Aktivierung mit „OK“ beantwortet. Anschließend erhält man eine SMS, die wiederum bestätigt werden muss. Dann beginnt automatisch der Installationsprozess, und die Sperrfunktion ist eingerichtet. Alternativ kann die Vodafone-Kundenbetreuung die Jugendschutz-Sperrfunktion freischalten.

Das Samsung E250V ist ein flaches, GPRS-fähiges Slider-Handy mit Multimedia-Ausrichtung: Es verfügt über eine VGA-Digitalkamera mit einer Auflösung von maximal 640 mal 480 Pixeln und digitalem 4-fach-Zoom. Ein Stereo-Radio und ein MP3-Player ergänzen das Angebot. Das Samsung E250V gibt es für 99,90 Euro in allen Vodafone-Shops.

Samsung E250V


Samsung E250V: Eine vorinstallierte Software sorgt dafür, das sich die die Bluetooth-Schnittstelle sperren lässt (Foto: Vodafone).

Themenseiten: Hardware, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Vodafone bringt Prepaidhandy mit Jugendschutzsperre

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Februar 2008 um 18:49 von Carlos

    Weg mit der Zensur!
    Wäre es denn nicht auch gleich sinnvoll die Pressefreiheit abzuschaffen, da dadurch "falsche" Informationen verbreitet werden könnten? Wichtig ist doch der vernüftige Umgang mit moderner Technologie, wie soll man das durch solche Maßnahmen lernen? Ein Austausch eines Podcasts zu einem Unterrichtsthema wird damit ausgeschlossen, wollen wir das wirklich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *