Lenovo und Fujitsu wollen auch ein Macbook Air

Intels Chip soll in weiteren ultradünnen Notebooks eingesetzt werden

Gerüchten zufolge planen Lenovo und Fujitsu, denselben Intel-Chip in ihren Notebooks einzusetzen, der das ultradünne Design des Macbook Air von Apple ermöglicht hat. Noch sind keine Details zu den neuen Laptops bekannt, aber sie sollen schon in Kürze auf den Markt kommen. Die beiden Hersteller haben die Gerüchte bislang nicht kommentiert.

Der neue Chip benötigt deutlich weniger Platz und verbraucht weniger Energie als ein herkömmlicher Core-2-Duo-Chip. Somit ist er für ultraleichte Notebooks geeignet, die besonders von Business-Reisenden geschätzt werden. Die Leistung des Chips entspricht zwar noch nicht der eines normalen Core 2 Duo, doch sie ist besser als die der Low-Voltage- und Ultra-Low-Voltage-Versionen der Core-2-Duo-Prozessoren, also Modellen mit geringerer Spannung, die bisher in ultraportablen Designs eingesetzt wurden. Der Chip soll auch Bestandteil von Intels Mainstream-Angebot werden, wenn die Montevina-Plattform in diesem Jahr veröffentlicht wird.

Themenseiten: Fujitsu, Hardware, Lenovo, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Lenovo und Fujitsu wollen auch ein Macbook Air

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Februar 2008 um 11:14 von Mike

    Schwachstrom…
    … ist wirklich eine sehr orginelle Übersetzung für den englischen Fachbegriff „Low Voltage“… ;-)

    Vor allem, wenn man bedenkt, das „Voltage“ „Spannung“ und nicht „Strom“ bedeutet…

    Oder, wie sagte 1826 der alte Ohm dazu:

    U=R*I, d.h. die elektrische Spannung ist das multiplikative Ergebnis aus elektrischem Widerstand und Stromstärke…

    Nicht Schwachstrom, aber Schwachsinn ;) Sie haben völlig recht, ist korrigiert: Wir bleiben beim englischen Fachbegriff. Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *