Firmware-Update: Die neuen Funktionen des Iphone im Detail

Zur Macworld Expo 2008 präsentierte Steve Jobs das Firmware-Update 1.1.3 für das Apple-Smartphone. ZDNet erklärt die neuen Bestandteile der Handy-Software und liefert zu bereits aufgetretenen Problemen die passenden Lösungen.

In Deutschland sind bisher 70.000 Iphones verkauft worden, doch die Dunkelziffer der im Umlauf befindlichen Apple-Handys dürfte wesentlich größer sein. So hört man nicht selten den Satz „Ja, ich hab ein Iphone, es ist aus Amerika und gehackt“. Auch beliebt: „Schau doch bei Ebay, da gibt es günstige Iphones ohne SIM-Lock.“

Um diese gängige Praxis zu unterbinden, versucht Apple, nicht nur mit neuen Features in den Updates der Firmware zu glänzen, sondern baut ständig neue und höhere Hürden gegen Iphone-Hacks ein. So braucht man zum Beispiel bei Geräten, die mit der Version 1.1.2 ausgeliefert werden, eine SIM-Freer-Folie, um das Mobiltelefon ohne T-Mobile-Vertrag betreiben zu können. Der Wettstreit zwischen Hacker und Apple erinnert an das Rennen zwischen Hase und Igel. Kaum zwei Wochen nach Erscheinen der Firmware 1.1.3 ist diese auch schon wieder gehackt.

Warum ist das so? Weil natürlich jeder, auch Besitzer eines gehackten Iphones, die neuen Features auf seinem Apple-Handy haben möchte. Welche das für die Firmware 1.1.3 sind und ob sich ein Update wirklich lohnt, erläutert der Artikel.

Themenseiten: Apple, Mobil, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Firmware-Update: Die neuen Funktionen des Iphone im Detail

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *