Spring Source übernimmt Covalent

Akquisition sichert die Führung im Apache-Geschäft

Der Open-Source-Anbieter Spring Source hat eine Übernahme von Covalent Technologies angekündigt. Das Unternehmen hofft, auf Covalents Produkten und Services aufbauen zu können.

Spring Source hat sich bisher auf ein Open-Source-Tool namens Spring Framework konzentriert, das die Entwicklung von Java-Anwendungen für Unternehmensserver erleichtern soll. Covalents Produkte sind auf Open-Source-Projekte der Apache Software Foundation zugeschnitten, beispielsweise die Applikationsserver Apache Tomcat und den Apache Geronimo. Beide Unternehmen erzielen ihren Umsatz aus dem Verkauf von Support-Services.

„Covalent bringt uns nicht nur die Führung im Apache-Geschäft, gemeinsam führen wir auch bei Apache Tomcat und HTTP“, so Rod Johnson, Geschäftsführer bei Spring Source. Das zusammengeführte Unternehmen soll ein „One-Stop-Shop“ werden, der Open-Source-Produkte und -Services bietet, um schnell Unternehmensanwendungen entwickeln, testen und implementieren zu können. Dabei sollen sowohl Projekte der Apache Software Foundation als auch Spring Sources Portfolio zum Einsatz kommen.

Die finanziellen Details der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben. Doch ist es anzunehmen, dass Spring Source nicht den vollen Betrag von zehn Millionen Dollar, die das Unternehmen durch Venture Funding zusammen getragen hatte, investiert hat.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Spring Source übernimmt Covalent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *