64-Bit-Chips von Via kommen diesen Sommer

Isaiah-Prozessoren schaffen angeblich doppelte Rechenleistung bei gleichem Energieverbrauch

64-Bit-Dual-Core-Prozessoren von Via Technologies sollen laut Hersteller Mitte dieses Jahres auf den Markt kommen. Sie werden zunächst mit 2 GHz Taktfrequenz erhältlich sein. Die Chips, die auf der bereits 2004 angekündigten Isaiah-Architektur basieren, verbrauchen angeblich bei doppelter Rechenleistung im Vergleich zu den bisher von dem Unternehmen angebotenen Chips die gleiche Menge an Energie.

Via zufolge können die Chips Befehle unabhängig von der Reihenfolge ausführen. Bisher hatten sie Befehle nacheinander verarbeitet, um den Energieverbrauch so gering wie möglich zu halten. Da einige Chips der großen Konkurrenten Intel und AMD schon seit Jahren die so genannten Out-of-order-Technologie anwenden, musste Via nachziehen. Außerdem sind Via-Chips nun 64-Bit-kompatibel. AMD bietet schon seit 2003 64-Bit-Chips, und auch Intels 64-Bit-Chips sind seit geraumer Zeit auf dem Markt.

Bisher macht Via nur einen Bruchteil des Chip-Markts aus, konnte aber mit seinen stromsparenden Chips teilweise Fuß fassen. Hewlett-Packard setzt die Chips beispielsweise in einigen Computern für den chinesischen Markt ein, während Samsung und Oqo Via-Prozessoren in einige Notebooks integriert haben. Auch Hersteller von Thin Clients verlassen sich auf die Prozessoren des taiwanesischen Unternehmens.

Themenseiten: Hardware, Prozessoren, VIA

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 64-Bit-Chips von Via kommen diesen Sommer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *