Dell bringt 13-Zoll-Notebook mit Ubuntu-Linux

Basiskonfiguration des XPS M1330 kostet 850 Euro plus Versand

Dell hat sein Portfolio um ein Linux-Notebook im 13,3-Zoll-Format erweitert. Das Linux XPS M1330 ist ab sofort mit vorinstalliertem Ubuntu 7.10 zu einem Preis ab 850 Euro zuzüglich 39 Euro Versand erhältlich.

Die Basisversion arbeitet mit einem 1,66 GHz schnellen Intel-Prozessor der Reihe Core-2-Duo T5450 (667 MHz Frontsidebus, 2 MByte L2-Cache), 1 GByte Dual-Channel-RAM und einer 120 GByte großen Festplatte. Als Grafiklösung kommt Intels Graphics Media Accelerator X3100 zum Einsatz.

Das 13,3-Zoll-Truelife-Display des XPS M1330 hat eine native WXGA-Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten. Zur weiteren Ausstattung zählen unter anderem WLAN (802.11 a/b/g), eine integrierte 2-Megapixel-Webcam und ein DVD-RW-Brenner mit Slot-in-Technik. Gegen Aufpreis lässt sich das Notebook auch mit höherwertigen Komponenten bestellen.

Für den Ubuntu-Support verlangt Dell zusätzlich zwischen 60 Euro (30 Tage) und 250 Euro (ein Jahr Standard-Support). Das XPS M1330 ist in den Farben „Smoking-Schwarz“, „Tiefrot“ und „Midnight-Blue“ verfügbar. Die Basisgarantie beträgt ein Jahr.

Dell XPS M1330
Das Dell XPS M1330 gibt es ab sofort auch mit Ubuntu-Linux (Bild: Dell).

Themenseiten: Dell, Hardware, Linux, Notebook, Open Source

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Dell bringt 13-Zoll-Notebook mit Ubuntu-Linux

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Januar 2008 um 18:28 von blablu

    Lachhaft
    Sorry aber das ist doch fürn…
    der laptop ist gleich ausgestattet teurer als der 1330 mit vista… was soll das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *