Asus steigt ins Desktop-PC-Geschäft ein

Kompaktes Modell soll sich durch geringen Geräuschpegel auszeichnen

Asus hat gestern in Wien seine künftige Desktop-Produktlinie präsentiert. Mit dem Slim-Desktop-PC Essentio und dem Mini-Desktop-PC Nova P22 versucht sich der Notebook- und PDA-Hersteller erstmals in der Produktion von Standrechnern.

„Der Anspruch unserer neuen Geräteserie liegt sowohl im wohnzimmertauglichen Design als auch in der vollen Performance und Multimediatauglichkeit“, sagt Asus-Sprecher Holger Schmidt. Zudem seien die Geräte äußerst leise, der Slim Desktop PC weise einen kaum hörbaren Geräuschpegel von 23,9 Dezibel auf. Dieser steige selbst unter Volllast nur auf rund 30 Dezibel, so Schmidt.

Der Slim-Desktop-PC Essentio CS5110 ist mit einem Intel-Core-2-Duo-Prozessor ausgestattet und verfügt über eine Geforce-8600GT-Grafikkarte. Das Gerät unterstützt WLAN nach den Standards 802.11a/b/n sowie Bluetooth 2.0 und bietet einen HDMI-Anschluss.

Der Nova P22 verfügt zusätzlich über integrierte Lautsprecher. Im rund 5 Zentimeter hohen Gehäuse stecken ebenfalls ein Intel-Core-2-Duo-Prozessor, der mit 1,86 GHz arbeitet, sowie 1 GByte RAM und eine 160-GByte-Festplatte.

Beide Desktop-PCs sind zunächst nur in Taiwan erhältlich. Angaben zum Preis hat Asus noch nicht gemacht.

Asus Essentio


Slim-Desktop-PC Essentio: Asus bringt ersten eigenen Standrechner (Foto: Asus).

Themenseiten: Asus, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus steigt ins Desktop-PC-Geschäft ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *