HP übernimmt IT-Management der Post

Outsourcing-Abkommen schließt Übernahme von 2500 Mitarbeitern ein

Die Deutsche Post hat mit Hewlett-Packard eine Absichtserklärung über die teilweise Auslagerung ihres weltweiten IT-Managements unterzeichnet. Eine endgültige Einigung werde bis Mitte 2008 erwartet, teilte die Post heute mit.

Das Logistikunternehmen erhofft sich von der Auslagerung Einsparungen in Höhe von 7 Millionen Euro über die nächsten sieben Jahre. Bei Abschluss der Outsourcing-Abkommens wird HP rund 2500 Angestellte der Deutschen Post übernehmen, die derzeit das Daten- und Netzwerk-Management betreuen. Neben einigen europäischen Standorten wie Prag sind auch Rechenzentren in Scottsdale (USA) und Cyberjaya (Malaysia) von der Auslagerung betroffen.

Alle von DHL-Kunden genutzten Anwendungen sollen aber weiterhin intern entwickelt und verwaltet werden. Dazu zählen der Post zufolge auch die IT-Sicherheitsstandards und ihre Umsetzung. Zum Volumen der Vereinbarung äußerten sich die Partner nicht.

Themenseiten: Business, Hewlett-Packard (HP)

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP übernimmt IT-Management der Post

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *