Last-fm startet kostenlose On-demand-Musikplattform

Katalog umfasst Titel aller vier Major-Labels

Das Musiknetzwerk Last-fm bietet ab sofort einen kostenlosen On-demand-Service an. Über den werbegestützten Dienst können Nutzer sich gezielt komplette Titel der vier großen Plattenfirmen und von über 150.000 Independent-Labeln sowie -Künstlern anhören.

Alle Lieder können bis zu dreimal kostenlos angehört werden. Danach haben die Nutzer die Option, die Songs als Download über die Verkaufspartner von Last-fm zu erwerben. Dazu zählen etwa Apples Itunes, Amazon und 7 Digital.

Ab heute ist das Angebot in den USA, Großbritannien und Deutschland verfügbar. Weitere Länder sollen in den nächsten Monaten folgen.

„Wir geben Hörern kostenlosen Zugang zu der besten Jukebox der Welt. Die Möglichkeit, vom Heim- beziehungsweise Arbeitscomputer oder Laptop aus in einen so breit angelegten Musikkatalog einzutauchen und kostenlos hören zu können, wozu man gerade Lust hat, läutet ein neues Zeitalter des Musikkonsums ein“, sagt Martin Stiksel, CCO und Mitgründer von Last-fm.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Last-fm startet kostenlose On-demand-Musikplattform

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *