Neue Firmware bringt gecrackte Iphones wieder zum Laufen

Nach dem Aufspielen der Firmware 1.1.3 ist allerdings die SIM-Sperre erneut aktiv

Laut dem Online-Magazin Gizmodo funktionieren gecrackte Iphones, die nach dem Einspielen der Firmware 1.1.1 nicht mehr angingen, mit der neuen Firmware-Version 1.1.3 wieder. Allerdings ist nach dem Update die SIM-Sperre erneut aktiv.

Mit der Software Any-SIM gecrackte Iphones der ersten Generation ließen sich mit jeder beliebigen SIM-Karte nutzen. Nach Einspielen des Firmwareupdates 1.1.1 verweigerten sie allerdings komplett den Dienst. Um diese Geräte zu reanimieren, muss das Iphone im Recovery-Modus gestartet und das Firmwareupdate 1.1.3 mittels Itunes eingespielt werden. Anschließend verlangt das Handy eine Aktivierung des AT&T-Accounts, dann funktioniert es wieder.

Ob der Trick auch mit deutschen Iphones von T-Mobile funktioniert, ist derzeit noch nicht bekannt.

Themenseiten: Apple, Mobile, Personal Tech, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Firmware bringt gecrackte Iphones wieder zum Laufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *