Deutsche Telekom schreibt 4000 Stellen aus

In den Bereichen Informationstechnologie, Produktentwicklung, Vertrieb und Service entstehen neue Jobs

Wie der WDR berichtet, will die Deutsche Telekom noch in diesem Jahr 4000 Mitarbeiter einstellen – vornehmlich in der Sparte Informationstechnologie, in der Produktentwicklung sowie in Vertriebs- und Servicebereichen. Man dürfe den demografischen Wandel nicht verschlafen, äußerte Personalvorstand Thomas Sattelberger.

Nach den Stellenkürzungen der vergangenen Jahren liege der Altersdurchschnitt der Belegschaft bei 44 Jahren und damit deutlich über dem Schnitt anderer Technologieunternehmen. Außerdem kündigte Sattelberger an, dieses Jahr 3800 Auszubildende einzustellen.

Dennoch läuft das Stellenabbauprogramm der Telekom weiter. Innerhalb von drei Jahren sollen insgesamt etwa 30.000 Angestellte entlassen werden. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen bereits 50.000 Service-Mitarbeiter in konzerneigene Gesellschaften ausgegliedert, wo sie für geringere Einstiegslöhne länger arbeiten müssen.

Themenseiten: Business, Deutsche Telekom

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutsche Telekom schreibt 4000 Stellen aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *