Sun Microsystems kauft My SQL

Übernahme hat ein Volumen von rund 1 Milliarde Dollar

Sun Microsystems hat My SQL übernommen. Der Kaufpreis für den schwedischen Hersteller der gleichnamigen Open-Source-Datenbank liegt bei rund 1 Milliarde Dollar. Etwa 800 Millionen Dollar zahlt Sun in bar, die restlichen 200 Millionen in Optionen. Die Übernahme soll spätestens im April abgeschlossen werden.

Mit der Akquisition will Sun seine Position in der Unternehmens-IT festigen und weiter ausbauen. Durch My SQL wird das Unternehmen zu einem ernsthaften Wettbewerber auf dem Markt für Datenbanken, dem die Kalifornier ein Volumen von 15 Milliarden Dollar zutrauen.

Aber auch die Technologie von My SQL soll durch den Zukauf gewinnen. Mit einem starken Partner im Hintergrund, so hofft Sun, könnte sich die ohnehin sehr beliebte Open-Source-Datenbank neue Aufgabenbereiche in Unternehmen erkämpfen und weiter in traditionelle Anwendungsgebiete vordringen.

Zudem erhält My SQL durch den Zusammenschluss mit Sun Zugang zu einem globalen Vertriebs- und Supportnetz. Auch über OEM-Verträge, die Sun mit Partnern wie Intel, Dell oder IBM hält, könnte sich die quelloffene Technologie weiter verbreiten.

Themenseiten: Business, MySQL, Sun Microsystems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun Microsystems kauft My SQL

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *