Microsoft unterstützt das OLPC-Projekt

Geplant ist ein Dual-Boot-XO-Laptop

Nicholas Negroponte hat berichtet, dass er im Rahmen seines OLPC-Projekts (One Laptop Per Child) mit Microsoft zusammenarbeitet. Ziel sei es, den XO-Laptop Dual-Boot-fähig zu machen, sodass er sowohl unter dem bisher verwendeten Linux-System als auch unter Windows gestartet werden kann. Vorbild dafür ist Apples Boot Camp, das wahlweise Booten von OS X oder Windows erlaubt.

Mit der Erweiterung der XO-Systeme um Windows kommt Negroponte dem Wunsch vieler Entwicklungsländer entgegen, die sich für Intels Classmate entschieden hatten, da dieses System entweder Linux oder Windows bietet – aber keinen Dual-Mode.

Zwischen Negroponte und Microsoft hatte es schon früher Gespräche über eine Windows-Version gegeben, doch nur über eine Entweder-oder-Version, nicht jedoch über ein Dual-Mode-System. Unklar bleibt, ob und in welchem Umfang die Hardware für eine Dual-Mode-Version erweitert werden muss und welche Kosten damit verbunden sind.

Themenseiten: Business, Hardware, Microsoft, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft unterstützt das OLPC-Projekt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *