Microsoft will kein Handy herstellen

"Wir konzentrieren uns mit Windows Mobile rein auf die Software "

Microsoft will nicht mit einem eigenen Handy in Konkurrenz zu Apples Iphone treten. Das äußerte Bill Gates heute in einem Interview gegenüber der FAZ: „Nein, das werden wir nicht tun. Im Geschäft mit solchen Smartphones konzentrieren wir uns rein auf die Software – mit unserem Programm Windows Mobile.“

Microsoft habe Partnerschaften mit etlichen Geräteherstellern, von Samsung bis Motorola. Diese Vielfalt bringe dem Unternehmen wesentlich mehr, als wenn es sein eigenes Handy entwickle, so Gates.

Im Markt für Handy-Software weht Microsoft allerdings ein scharfer Wind entgegen: Google hat mit Android eine unabhängige Plattform für Mobiltelefone angekündigt.

Themenseiten: Hardware, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft will kein Handy herstellen

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Januar 2008 um 19:20 von hnks

    naaaaja
    also erstmal waere das iphone mit sicherheit KEIN konkurrent von microsoft: schliesslich kann windows mobile von haus aus sms weiterleiten, multi-sms senden und noch 10000 andere dinge mehr!

    und wenn android ein brueller wird, dann nur, weil "google" drauf steht und — durch die uebliche google-adsense-werbung — umsonst is. google koennte ja z.b. sms lesen und entsprechende werbung einblenden … :)

    • Am 10. Januar 2008 um 6:57 von Steppenwolf

      AW: naaaaja
      > google koennte ja z.b. sms lesen und entsprechende werbung einblenden

      Genau das will Motorola in der nächtsen Gerätegeneration realisieren. Google muss sich also beeilen wenn sie dieses Tabu als erstes brechen wollen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *