Die besten Uninstaller: Software rückstandsfrei entfernen

Das Problem ist bekannt: Deinstallierte Software hinterlässt Spuren, die Störungen nach sich ziehen können und Plattenspeicher blockieren. Die vorgestellten vier Tools entsorgen solchen Ballast komfortabel und zuverlässig.

Software mit dem Deinstallationstool von Windows zu entfernen, läuft nicht immer so zuverlässig, wie es sollte. Oft bleiben Reste zurück. Auf Dauer kann dadurch der Plattenspeicher blockiert und der Rechner langsam werden. Überflüssige Daten bremsen das System aus und Ordner von Programmen, die eigentlich gelöscht sein sollten, mindern die Übersicht.

Revo Uninstaller entfernt Programme, überflüssige temporäre Dateien und Windows-Starteinträge von der Festplatte. Das Tool listet dazu alle installierten Programme des Rechners auf. Unerwünschte Software ist mit einem Klick auf die Festplatte entfernt. Alternativ lassen sich Anwendungen per Hunter Mode löschen: Mit der Maus ein Fadenkreuz auf das zu entfernende Programm oder dessen Verknüpfung ziehen, und schon räumt Revo diese Daten vom Rechner.

Anders als die Standard-Deinstallationsfunktion von Windows listet My Uninstaller alle auf dem PC installierten Anwendungen auf und deinstalliert bei Bedarf mehrere Programme in einem Arbeitsgang. Zudem blendet das Tool störende Dialoge aus und zeigt zusätzliche Informationen zu den einzelnen Anwendungen an. Dazu muss die Software nicht einmal installiert werden.

Eine weitere Alternative ist Absolute Uninstaller. Das Tool räumt Software und nicht mehr benötigte Anwendungen komplett vom System. Auf den Festplatten, in der Systemdatenbank Windows Registry sowie in den Startmenüs sucht die Software nach unnötigen Dateien und Programmen und listet diese. Der Nutzer kann dann entscheiden, welche Daten vom Rechner entfernt werden sollen. Zudem kann über eine Volltextsuche nach einer bestimmten Datei gefahndet werden.

Uninstall Cleaner bereinigt die Uninstall-Liste von Windows. Programme können so deinstalliert und fehlerhafte Einträge entfernt werden. Denn: Treten bei einer Deinstallation Fehler auf, können Uninstall-Einträge im System verbleiben und lassen sich dann nur schwer oder gar nicht entfernen. Das Tool kann diese Einträge löschen und bringt so Ordnung ins System.

Themenseiten: Business-Software, Download-Special, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die besten Uninstaller: Software rückstandsfrei entfernen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *