Studie: Griechenlands Datenschutz EU-weit am besten

Malaysia schneidet im internationalen Vergleich besonders schlecht ab

Die Menschenrechtsorganisation Privacy International hat ihren alljährlichen Bericht zum internationalen Datenschutz veröffentlicht. Demnach landet Deutschland, die Nummer 1 des vergangenen Jahres, in der EU gemeinsam mit Portugal, Slowenien, Luxemburg, Estland und Italien auf dem vierten Platz. Die Spitzenposition nimmt Griechenland ein, gefolgt von Rumänien und Ungarn. In der EU kommt Großbritannien am schlechtesten weg.

Im internationalen Vergleich belegt Malaysia den hintersten Platz, den es sich mit Russland und China teilt. Auch die USA bekleckern sich in puncto Datenschutz nicht mit Ruhm – sie nehmen neben Thailand und Taiwan den drittletzten Platz ein. Bestnoten im internationalen Vergleich erhält Kanada.

Themenseiten: Big Data, Datenschutz

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Griechenlands Datenschutz EU-weit am besten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *