Erste Bilder: Windows Mobile 7 auf den Spuren des Iphone

Blog zeigt neues OS mit Gesten- und Bewegungserkennung

Im Internet sind Informationen und Mockups zu Windows Mobile 7 aufgetaucht. Die nächste Version des Mobile-OS von Microsoft soll demnach 2009 erscheinen und ähnlich wie Apples Iphone umfangreiche Touch-Funktionen bieten. Der Blog Inside Microsoft beruft sich auf eine Quelle innerhalb von Microsoft.

Windows Mobile 7 soll neben der Gesten- auch eine Bewegungserkennung bieten, die ihre Erkenntnisse aber nicht aus Sensoren, sondern über die in vielen Geräten integrierte Kamera erlangt. Wenn man ein Gerät beim Musikhören schüttelt, wird den dargestellten Screenshots zufolge beispielsweise die Zufallswiedergabe aktiv. Das gesamte OS lässt sich per Finger bedienen.

Auch in die Optik will Microsoft offenbar Arbeit investieren: Vorgänge wie das Aufwachen sollen durch Einfaden untermalt werden. Wenn sich die Inhalte des Postings bewahrheiten, verschwinden in Windows Mobile 7 die klassischen Scrollbalken. Integrierte Anwendungen für E-Mail, Medienwiedergabe und andere Aktivitäten sollen gründlich überarbeitet werden. Einzelne Bilder deuten auf die Unterstützung von Multitouch, also der gleichzeitigen Erkennung mehrerer Berührungspunkte, hin.

Derzeit ist unklar, ob die gezeigten Funktionen tatsächlich in der Final zu finden sein werden. Sicher ist nur: Gegenüber dem Iphone hat Windows Mobile einiges aufzuholen.

Themenseiten: Microsoft, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Erste Bilder: Windows Mobile 7 auf den Spuren des Iphone

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Januar 2008 um 2:08 von Uhu

    Fake ?
    Weshalb ist bei den Screenshots der Sekundenzeiger immer auf der gleichen Position ?

    Cheers
    Uhu

  • Am 9. Januar 2008 um 7:51 von tutnixzursache

    Wie üblich
    Typisch MS
    Anstatt sich auf den Arsch zu setzten und was ordendliches zu entwickeln und erst dann damit an die Öffentlichkeit zu gehen wird schon im Vorfeld jede Menge Lärm erzeugt und wenn das Teil dann ( in dem Fall Vermutlich 2010oder 2012)auf dem Markt kommt ist es was komplett anderes.
    Mobile 6 ist ja auch noch ne Baustelle an der noch jede Menge zu tun wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *