Studie: Grüne Aktivitäten in der IT-Branche nehmen zu

38 Prozent der Firmen achten beim IT-Kauf auf Umweltfreundlichkeit

Bereits 38 Prozent der IT-Abteilungen von Unternehmen beachten Umweltkriterien bei der Bewertung und Auswahl von IT-Ausstattung. Das zeigt eine neue Umfrage von Forrester Research bei 130 nordamerikanischen und europäischen Firmen. Eine ähnliche Untersuchung im April 2007 hatte nur eine Quote von 25 Prozent ergeben.

Wichtigster Grund für die ökologische Ausrichtung ist die Kostenersparnis. Und obwohl nur 15 Prozent einen umfassenden Plan zur Implementierung grüner IT haben, ist ein Viertel der Befragten dabei, einen solchen zu erstellen. Weitere 39 Prozent ziehen dies in Erwägung.

„Es ist keine Überraschung, dass die Kosteneinsparung bei energiebezogenen Ausgaben an der Spitze der Motivationsliste der IT-Bereiche liegt, wenn es um das Betreiben grüner IT geht. Eine Überraschung ist hingegen, dass Umweltschutz das zweitwichtigste Argument ist und fast ebenso häufig wie die Kosteneinsparung genannt wurde,“ erklärt Christopher Mines, Vice President Forrester Research.

Themenseiten: Business, Green-IT

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Grüne Aktivitäten in der IT-Branche nehmen zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *