Samsung greift Nokia mit Billig-Handy an

Gerät für Schwellenländer soll 40 bis 50 Dollar kosten

Samsung plant ein 40 bis 50 Euro teures Billighandy. Damit will der Hersteller Nokias Marktführerschaft primär in Schwellenländern wie Indien ins Wanken bringen.

„Wir wollen zu einem All-Around-Player im Handymarkt werden“, sagte Samsungs Sprecher Tae Hoon Kim. Der Marktanteil solle bis 2010 um 25 Prozent gesteigert werden. Vergleichszahlen nannte Kim jedoch nicht. Das Unternehmen werde diesen Weg jedoch nur gehen, wenn die preisgünstigen Modelle auf der Kostenseite konkurrenzfähig seien.

Samsung nimmt bei den Handyherstellern weltweit die zweite Position ein.

Themenseiten: Hardware, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung greift Nokia mit Billig-Handy an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *