Netgear ruft Powerline-Adapter XE103 zurück

Fehlfunktion kann zur Überhitzung des Produkts führen

Netgear hat eine Rückrufaktion für seine Powerline-Ethernet-Adapter des Typs XE103 gestartet. Betroffen sind alle Ausführungen für Europa und Länder mit 220 bis 240 Volt Netzspannung, die einzeln oder im Bundle vertrieben wurden.

Tests haben Netgear zufolge ergeben, dass es in Netzen mit einer Spannung von 220 bis 240 Volt zu einer Fehlfunktion eines im XE103 integrierten Halbleiter-Schaltkreises kommen kann. Diese könne zur Überhitzung und zum Ausfall des Produkts führen. Allerdings habe der Hersteller bislang keine Informationen über daraus resultierende Personen- oder Sachschäden.

Netgear bittet seine Kunden, die Nutzung der betroffenen Produkte unverzüglich einzustellen, den Adapter vom Stromnetz zu trennen und Kontakt mit Netgear aufzunehmen. Detaillierte Informationen, wie das Produkt an Netgear zurückgesendet und gegen ein Ersatzgerät ausgetauscht werden kann, erhalten Kunden entweder über eine Servicenummer oder nach einer Online-Registrierung.

Netgear XE103
Der Powerline-Adapter XE103 weist eine Fehlfunktion auf, die zu Überhitzung führen kann (Bild: Netgear).

Themenseiten: Hardware, Netgear

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netgear ruft Powerline-Adapter XE103 zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *