Vonage und Nortel legen Patentstreit bei

Unternehmen einigen sich auf gegenseitige Lizenzierung von jeweils drei Patenten

Vonage und Nortel haben ihren Rechtsstreit wegen angeblicher Patentverletzungen beendet. Der amerikanische VoIP-Provider und der kanadische Netzwerkausrüster einigten sich darauf, jeweils drei Patente gegenseitig zu lizenzieren, ohne finanzielle Ansprüche geltend zu machen.

Beide Unternehmen verzichteten zudem auf jegliche früheren Schadensersatzforderungen und gäben alle übrigen fraglichen Patente auf, teilte Vonage mit. Um welche Schutzbriefe es sich im einzelnen handelt, ist nicht bekannt.

„Wir sind froh, den Streit beigelegt zu haben, und wollen nun eine nutzbringende Beziehung zu Nortel aufbauen“, sagte Vonage-Chefanwältin Sharon O’Leary.

Themenseiten: Business, Nortel Networks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vonage und Nortel legen Patentstreit bei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *