US-Komitee verlängert Prüfung der 3Com-Übernahme

Ausschuss will Auswirkungen auf die nationale Sicherheit ausschließen

Das für ausländische Investitionen in den Vereinigten Staaten zuständige Committee on Foreign Investments in the United States (CFIUS) hat angekündigt, seine Prüfung der 3Com-Übernahme durch den chinesischen Netzwerkanbieter Huawei und den Finanzinvestor Bain Capital auszuweiten. Der Ausschuss will die monatelange Untersuchung um 45 Tage verlängern, berichtet die Financial Times.

Das CFIUS wolle sicherstellen, dass die 2,2 Milliarden schwere Akquisition keine Auswirkungen auf die nationale Sicherheit der USA habe, heißt es in dem Bericht. Denn der Netzwerkausrüster 3Com liefert unter anderem auch die Technik, die Rechner des US-Verteidigungsministeriums vor unautorisiertem Zugriff schützen soll.

Anfang Oktober 2007 hatten Huawei und Bain Capital den Kauf von 3Com bekannt gegeben. Während das Private-Equity-Unternehmen 83,5 Prozent des Netzwerkausrüsters übernehmen will, sollen die restlichen Anteile an den chinesischen Telekomausrüster gehen.

Themenseiten: 3Com, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu US-Komitee verlängert Prüfung der 3Com-Übernahme

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *