Flash-Joint-Venture von Intel und ST Micro startet später

Finanzrahmen wurde um die Hälfe gekürzt

Das von Intel, ST Microelectronics und Francisco Partners geplante Flash-Joint-Venture Numonyx wird später als geplant starten – und mit einem um die Hälfte gekürzten Finanzrahmen.

Statt eines Kredits in Höhe von 1,55 Milliarden Dollar sollen dem neuen Unternehmen nur 750 Millionen Dollar zur Verfügung stehen. Die Summe kommt durch ein 650-Millionen-Darlehen und einen revolvierenden Kredit in Höhe von 100 Millionen zustande. Die Deadline zur Einrichtung des Joint Venture wurde vom 22. Dezember 2007 auf 28. März 2008 verschoben.

Themenseiten: Business, Intel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Flash-Joint-Venture von Intel und ST Micro startet später

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *