Netsuite erhöht erneut IPO-Preis

Innerhalb von zwei Wochen ist der Ausgabekurs um 46 Prozent gestiegen

Der Börsengang (Initial Public Offering, IPO) von Netsuite hat ein starkes Interesse bei Investoren ausgelöst. Am Mittwoch erhöhte das Unternehmen, das mehrheitlich Oracle-Chef Larry Ellison gehört, seinen Ausgabepreis von 16 bis 19 Dollar auf 19 bis 22 Dollar. Damit liegt der Wert jetzt 46 Prozent über dem ursprünglichen Preisrahmen von 13 bis 16 Dollar, der am 5. Dezember angekündigt worden war.

Insgesamt bringt das im Bereich Software-on-demand tätige Unternehmen 6,2 Millionen Aktien an die Börse, was bei dem gegenwärtigen Kurs Einnahmen von 136,4 Millionen Dollar bedeuten würde. Laut den bei der Börse eingereichten Unterlagen soll das Geld überwiegend zum Schuldenabbau genutzt werden.

Möglicherweise kann Netsuite schon am heutigen Donnerstag unter dem Symbol N auf dem Big Board der New York Stock Exchange NYSE zum ersten Mal aufleuchten.

Themenseiten: Business, NetSuite

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netsuite erhöht erneut IPO-Preis

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *