US-IT-Experten gegen Internet-Regulierung

Selbst Schutz der Privatsphäre durch den Staat ist unerwünscht

Eine Umfrage des IT-Berufsverbandes Comp TIA hat ergeben, dass seine Mitglieder keine Einmischung der US-Regierung bei der Regulierung des Internets wünschen. So sind 82 Prozent der Meinung, dass die Regierung auch die Internet-Telefonie und das Internet-Fernsehen nicht beeinflussen soll.

Rund 60 Prozent sind sogar der Ansicht, dass es Aufgabe des Einzelnen ist, sich um den Schutz seiner Privatsphäre zu kümmern. 19 Prozent sehen dies als Aufgabe der Internet-Provider. Nur 12 Prozent sprechen sich für den Schutz der Privatsphäre durch die Regierung aus.

Hinsichtlich des Schutzes von geistigem Eigentum sagt ein Viertel, dass die Regierung sich weniger in diese Angelegenheit einmischen solle. Dagegen sind 39 Prozent der Ansicht, dass die Regierung in diesem Punkt mehr tun müsse. 10 Prozent sind sich nicht sicher.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu US-IT-Experten gegen Internet-Regulierung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *