Nvidia ermöglicht Verbund aus drei Grafikkarten

Drei-Wege-SLI-System soll die 2,8-fache Leistung eines Standard-PCs erreichen

Nvidia hat eine Drei-Wege-SLI-Technologie vorgestellt, mittels der sich ein Verbund aus drei Geforce-Grafikkarten in einem einzigen PC betreiben lassen. Mit der Kombination aus einem Nforce-680-SLI-MCP-Mainboard und drei Geforce-Karten der Reihe 8800 GTX oder 8800 Ultra können Gamer dem Hersteller zufolge aktuelle Titel mit hoher Auflösung, maximalen Details und erstmals auch mit gleichzeitigem Anti-Aliasing spielen.

In dem SLI-Verbund erreichen 384 Stream-Prozessoren und 2 GByte Grafikspeicher eine Texturfüllrate von über 110 Gigatexel/s. Die Leistung eines solchen Systems soll um das bis zu 2,8-fache höher sein als die eines PCs mit nur einer Grafikkarte.

Kunden können ihren Rechner zunächst mit einer Grafikkarten betreiben und später mit einer zweiten und dritten aufrüsten. Drei-Wege-SLI-Systeme sind ab sofort bei diversen PC-Herstellern erhältlich.

Nvidia Drei-Wege-SLI
Nvidias Drei-Wege-SLI-Technik ermöglicht den gleichzeitigen Betrieb dreier Grafikkarten (Bild: Nvidia).

Themenseiten: Grafikchips, Hardware, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Nvidia ermöglicht Verbund aus drei Grafikkarten

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Dezember 2007 um 9:56 von rumble

    So langsam…
    …verlässt das den Boden der Realität.

    Eine entsprechend große Grafikkarte liegt lt. Herstellerangaben bei knapp 150 Watt Leistungsaufnahme. Das mal 3, zuzügliche Prozessor und Laufwerke ergibt eine sekundärseitige Stromaufnahme von ca 600 Watt. Das geht durch einen Wirkungsgrad des Netzteils, der günstigst bei etwa 0,8 liegt, ergibt eine Primäraufnahme von 750 Watt. Diese Leistung geht nahezu vollständig in Wärme über.

    Fazit: Eine Leitungsaufnahme wie ein Föhn. Eine Wärmeabgabe wie ein Föhn. Ein Verbrauch jenseits von gut und böse – damit ein Spiel flüssig läuft?

    So langsam aber sicher sollten wir uns überlegen, ob die mit solchem Verhalten einhergehenden Konsequenzen das alles noch rechtfertigen.

    Wenn ich sowas lese, wird es schon Zeit, das Strompreise > 2 Euro pro KWh einziehen. Zumal solche Maschinen dann auch zum Briefeschreiben missbraucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *