Acer bringt Ferrari-Notebook mit LED-Backlight-Display

12,1-Zoll-Modell 1100 ab sofort für rund 2000 Euro erhältlich

Acer hat seine Ferrari-Notebookserie um ein 12,1-Zoll-Modell mit LED-Backlight-Display erweitert. Das Ferrari 1100 ist ab sofort für 1999 Euro erhältlich.

Im Kohlefasergehäuse des 1,95 Kilogramm schweren Acer-Laptops arbeiten ein 2,3 GHz schneller AMD-Zweikernprozessor der Reihe Turion 64 X2 TL66, 4 GByte Dual-Channel-RAM und eine 250 GByte große Festplatte. Als Grafiklösung kommt eine ATI Radeon X1250 mit 64 MByte dediziertem Videospeicher zum Einsatz.

Das 12,1-Zoll-Crystalbrite-Display hat eine native WXGA-Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten. Zur weiteren Ausstattung des Notebooks zählen ein integrierter Dual-Layer-DVD-Brenner, ein 5-in-1-Kartenleser, eine eingebaute Webcam, Gigabit-Ethernet, WLAN (802.11 a/b/g/n), Bluetooth 2.0 mit EDR und ein Fingerabdrucksensor.

Für den Anschluss von Peripheriegeräte stehen unter anderem drei USB-2.0-Ports, ein Expresscard-Slot, Firewire und eine Infrarot-Schnittstelle zur Verfügung.
Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 4 Stunden an.

Acer liefert das Ferrari 1100 mit vorinstalliertem Windows Vista Ultimate (64 Bit) aus. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre, inklusive 12 Monate internationaler Gewährleistung.

Acer Ferrari 1100
Das Acer Ferrari 1100 ist ab sofort für rund 2000 Euro erhältlich (Bild: Acer).

Themenseiten: Acer, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer bringt Ferrari-Notebook mit LED-Backlight-Display

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *