Swsoft heißt künftig Parallels

Unternehmen will Virtualisierungs- und Automatisierungssoftware aus einer Hand anbieten

Swsoft wird sich Anfang 2008 in Parallels umbenennen und setzt künftig auf „Optimized Computing“. Unter diesem Schlagwort will das Unternehmen End- und Firmenkunden sowie Service Providern aus einer Hand ein breites Portfolio an Multi-Plattform-Virtualisierungs- und Automatisierungssoftware anbieten.

Kernstück der Optimized-Computing-Vision ist die Parallels Open Platform: Sie soll die aktuellen Geschäftsbereiche Desktop- und Servervirtualisierung sowie System- und Business-Automatisierung zusammenbringen und die stark expandierenden Ökosysteme von Partnerlösungen für den Einsatz in Unternehmensinfrastrukturen, in gehosteten Umgebungen oder in SaaS-Modellen eingliedern.

„Wahrhaft optimiertes Computing kommt ohne Virtualisierung, System-Automatisierung und Komponenten für die Automatisierung der Geschäftsprozesse nicht aus – all das werden wir als einziger Anbieter im Markt aus einer Hand liefern können“, sagt Swsoft-CEO Serguei Beloussov. „Das heißt, wir erweitern x86-, x64- und ia64-Maschinen mit Windows, Linux oder Mac OS X um innovativer Hypervisor-basierter Virtualisierung, Container-basierter Virtualisierung und einer Suite ergänzender Automatisierungslösungen.“

Kommendes Jahr will Swsoft neben der Virtualisierungslösung Virtuozzo 4.0 unter anderem einen Hypervisor, neue Versionen von Parallels Desktop und Workstation sowie eine Managementsoftware für die verschiedenen Virtualisierungstechnologien auf den Markt bringen. Mit letzterer lassen sich laut Hersteller zentral und technologieübergreifend zunächst Virtuozzo und Parallels Server und später populäre Drittanbietertechnologien mit einer einzigen, flexiblen Lösung steuern.

Zudem will Swsoft im Rahmen seiner Neuausrichtung mehrere Produkte umbenennen. Beispielsweise werden Swsoft PEM und HSP Complete künftig als Parallels System Automation und Parallels Business Automation verkauft. Auf seiner Website hat das Unternehmen eine Liste der künftigen Produktnamen zusammengestellt.

Parallels Optimized Computing
Kernstück von Swsofts Optimized-Computing-Vision ist die Parallels Open Platform (Bild: Swsoft).

Themenseiten: Business, Parallels, SWsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Swsoft heißt künftig Parallels

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *