N-Cipher übernimmt Neoscale

Kleine Akquisition könnte große Folgen für den Verschlüsselungsmarkt haben

Der britische Verschlüsselungsspezialist N-Cipher hat Neoscale, einen Anbieter von Massenspeicher-Sicherheitslösungen, für 1,5 Millionen Dollar übernommen. Neoscale ist vor allem für seine Verschlüsselungslösung Cryptostor bekannt.

Da es sich um eine relativ bescheidene Akquisition handelt, wurde ihr kaum Aufmerksamkeit geschenkt. Allerdings könnte diese Akquisition weitreichende Konsequenzen für die gesamte Verschlüsselungsindustrie haben.

Verschlüsselungslösungen und das zugehörige Keymanagement verlangen dringend nach Standards, die definieren, wie Systeme und Schlüssel verbunden werden. Hier nun kommt der Akquisition von Neoscale durch N-Cipher eine möglicherweise große Bedeutung zu: Während N-Cipher hauptsächlich mit IBM zusammenarbeitet, ist Neoscale Partner von EMC-RSA. N-Cipher hat zudem einige elegante Verschlüsselungsstandards entwickelt. Sollte es jetzt N-Cipher gelingen, IBM und EMC-RSA zur Adaption dieser Standards zu bewegen, bliebe der restlichen Industrie nichts anderes übrig, als zu folgen.

Themenseiten: Business, nCipher

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu N-Cipher übernimmt Neoscale

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *