Softmaker veröffentlicht Office 2008 für Windows

Bürosoftware kommt mit Powerpoint-Alternative und zwei Duden-Wörterbüchern

Softmaker hat mit Office 2008 für Windows eine günstige Alternative zu Microsofts Bürosoftware-Suite auf den Markt gebracht. Das Paket enthält erstmals auch ein Präsentationsprogramm und zwei Duden-Wörterbücher.

Die Applikation „Presentations“ soll alle wichtigen Funktionen aus Powerpoint unterstützen und eine hohe Kompatibilität zum Microsoft-Pendant bieten. Darüberhinaus haben die Entwickler die Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsanwendungen verbessert. Zum Funktionsumfang zählt auch eine Visual-Basic-kompatible Makrosprache. Die beiden Duden-Nachschlagewerke lassen sich nur aus dem Textverarbeitungsprogramm „Textmaker“ aufrufen und können nicht direkt zur Rechtschreibprüfung genutzt werden.

Das Office-Paket setzt auf breite Kompatibilität inklusive PDF-Export, um besonders für Kleinunternehmen und Privatkunden attraktiv zu sein. Bei größeren Betrieben sei eine Umstellung auf eine andere Office-Lösung recht aufwändig, dennoch wolle Softmaker langfristig auch in diesem Bereich Kunden gewinnen, teilte der Nürnberger Hersteller mit.

Softmaker Office 2008 für Windows ist ab sofort zu einem Preis von 69,95 Euro erhältlich. Das Upgrade gibt es für 49,95 Euro. Interessenten können das Office-Paket 30 Tage lang kostenlos ausprobieren.

Softmaker 2008 für WIndows
Softmaker 2008 für Windows enthält zwei Duden-Wörterbücher (Bild: Softmaker).

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Softmaker veröffentlicht Office 2008 für Windows

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Dezember 2007 um 17:37 von Leo Lauwers

    Was fehlt …
    Was zum rundum gelungenen Office von SoftMaker noch fehlt ist zum einen eine Alternative zu Outlook. Damit wäre das Paket dann auch wirklich vollständig.
    Zum anderen ist SoftMaker mit der Integration des Duden auf halben Wege stehen geblieben. Beim MS Office, wie auch beim OpenOffice.org lässt sich, dank einer entsprechenden Schnittstelle, den hervorragenden Duden-Korrektor 4.0 integrieren. Der liefert zu einem annehmbaren Preis nicht nur eine bessere Rechtschreibe-Korrektur, sondern auch eine verlässliche Grammatik-Korrektur. Für jemand der hin und wieder veröffentlichungsfähige Texte zu verfassen hat, ein Muss.
    Das war’s dann aber auch schon mit der Kritik, denn das Office von SoftMaker ist nicht nur sehr preiswert, sondern auch solide und in fast allen Funktionen seinen Konkurrenten durchaus gewachsen. Optisch ansprechend ist es obendrauf.
    In meinen Augen absolut empfehlenswert.

  • Am 7. Februar 2008 um 6:58 von Newbii

    Leo hat Recht
    Aber wer Outlook nicht braucht – und wer braucht schon einen Terminkalender, der unzuverlässig ist und durch Freeware wie Palmdesktop zu ersetzen ist – ist mit dem Nürnberger Office-Paket bestens bedient. In Hilfe, Bedienung, Geschwindigkeit und allgemeiner Verständlichkeit ist es Microsoft Office haushoch überlegen. Eine Schnittstelle für DudenKorrektor ist bei Softmaker angedacht. Und das zu einem Preis von 20 € für die Schüler-/Lehrerversion. Einfach klasse. Bin nach mehrwöchigem Einsatz der Testversion von Microsoft auf Softmaker umgestiegen. Einfach mal testen. Es lohnt sich auf jeden Fall (z.B. die Installationsmöglichkeit auf USB-Stick).

  • Am 21. Dezember 2009 um 14:15 von Josef Hausmann

    kein Download möglich
    Es ist ja schön und man ist dankbar, wenn kostenlose Software angeboten wird. Aber der Download sollte auch funktionieren. Bei mir tut es das eben nicht.
    Einerseits muß man für die Sicherheit seines Systems sorgen, andererseits ergeben sich Schwierigkeiten beim Betrieb des Internets, nämlich wie hier, wo die Bemühungen – nicht kostenlos – aber umsonst sind.
    Man sollte schon dafür sorgen, daß die Versprechungen eingehalten werden… – Danke!

    mfG
    J. Hausmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *