Dells erster Tablet-PC ist ab sofort erhältlich

Latitude XT wiegt 1,6 Kilogramm und kostet mindestens 2587 Euro

Dell hat mit dem Latitude XT heute seinen ersten Tablet-PC auf den Markt gebracht. Das 1,6 Kilogramm schwere 12-Zoll-Gerät lässt sich sowohl per Stift als auch mit den Fingern bedienen, ohne großen Druck auf den Touchscreen auszuüben.

Der Latitude XT unterstützt die Multitouch-Technologie, welche die Bedienung mit mehreren Fingern gleichzeitig ermöglicht. Die digitale „Palm Rejection“-Technik soll dafür sorgen, dass Anwender per Stift sauber Eingaben vornehmen können, auch wenn sie das Display unabsichtlich mit der Hand berühren.

Erhältlich ist der Convertible-PC mit zwei Display-Varianten: Für den Einsatz in Gebäuden besitzt der 12,1-Zoll-Bildschirm eine Leuchtkraft von 220 Candela pro Quadratmeter. Die Outdoor-Version schafft bis zu 400 Candela pro Quadratmeter, was auch bei direkter Sonneneinstrahlung ein problemloses Ablesen garantieren soll. Zudem sind beide Modelle mit einem Umgebungslichtsensor ausgestattet, der die Display-Helligkeit automatisch an die Lichtverhältnisse anpasst.

Im Latitude XT arbeiten stromsparende Ultra-Low-Voltage-Prozessor von Intel, wahlweise mit einem (Core 2 Solo) oder mit zwei Kernen (Core 2 Duo). Als Grafiklösung kommt eine ATI Radeon X1250 zum Einsatz. Beim Massenspeicher kann der Käufer zwischen einem Solid State Drive mit 64 GByte Kapazität und einer maximal 120 GByte großen Festplatte wählen. Die Akkulaufzeit gibt Dell mit 9,5 Stunden an. Nähere Ausstattungsdetails sind bislang noch nicht bekannt.

Der Latitude XT kann ab sofort telefonisch für einen Basispreis von 2587 Euro bestellt werden. Ab kommender Woche lässt sich der Tablet-PC auch über Dells Online-Shop ordern. Im Januar will der Hersteller zudem Konfigurationen anbieten, welche die US-Umweltnorm Energy Star 4.0 unterstützen.

Dell Latitude XT
Dells Latitude XT kann per Stift oder mit den Fingern bedient werden (Bild: Dell).

Themenseiten: Dell, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dells erster Tablet-PC ist ab sofort erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *