Microsoft veröffentlicht Blocker für Vista SP1

Toolkit verhindert die automatische Installation des Updates

Microsoft bietet seit kurzem ein Toolkit zum kostenlosen Download an, das die automatische Installation des ersten Service Packs (SP1) für Vista über Windows Update verhindert. Das 96 KByte große Programm blockiert auch die Aktualisierung von Windows Server 2003 auf Service Pack 2 sowie von Windows XP auf Service Pack 3. Andere Microsoft-Updates werden nicht beeinträchtigt.

Unter den Desktop-Betriebssystemen XP und Vista währt die Installationssperre bis zu zwölf Monate nach dem Release der Service Packs. Das erste Aktualisierungspaket für Windows Vista soll im ersten Quartal 2008 erscheinen, das Windows XP SP3 veröffentlicht Microsoft voraussichtlich im ersten Halbjahr 2008. Für das bereits erhältliche SP2 für Server 2003 läuft die Blockade im März nächsten Jahres aus.

Microsoft stellt das „Windows Service Pack Blocker Tool Kit“ in drei Varianten zur Verfügung: als ausführbare EXE-Datei, als Skript und als Gruppenrichtlinienvorlage (ADM-Template).

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows Vista, Windows XP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft veröffentlicht Blocker für Vista SP1

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *