AVM bringt Fritzbox mit integrierter DECT-Basis

Fritzbox Fon WLAN 7270 unterstützt Drahtlosfunk nach Draft 802.11n

AVM hat die Fritzbox Fon WLAN 7270 vorgestellt. Das Gerät kommt mit integrierter Basisstation für DECT-Schnurlostelefone. Zudem unterstützt es den WLAN-Draft 802.11n mit einer maximalen Übertragungsrate von 300 MBit pro Sekunde. Die verwendete MIMO-Mehrfachantennen-Technik soll für eine höhere Reichweite und eine stabilere Verbindung sorgen.

Das WLAN kann mittels WPA– oder WPA2-Verschlüsselung gesichert werden. Der Funk lässt sich mit einer Nachtschaltung oder manuell mit einem Taster ein- und ausschalten. Zusätzlich verfügt die Fritzbox über einen WLAN-Eco-Modus. Wi-Fi-Multimedia (WMM) soll für eine störungsfreie Multimediaübertragung über WLAN sorgen.

Der Router verfügt über ein integriertes DSL-Modem und vier LAN-Anschlüsse. Quality of Service (QoS) erlaubt ein internes Bandbreiten-Management. Über einen USB-Anschluss lassen sich Geräte wie Drucker, Speichersticks oder Festplatten mit der Fritzbox verbinden. Multimediadateien von so angeschlossenen Speichermedien stellt ein integrierter Medienserver im Netzwerk bereit. Zudem verhalten sich diese durch den Einsatz des AVM-USB-Fernanschlusses so, als wären sie direkt mit dem PC verbunden.

AVM verkauft die Fritzbox Fon WLAN 7270 ab sofort für 250 Euro. Der Hersteller gewährt fünf Jahre Garantie.

AVM Fritzbox Fon WLAN 7270
Die Fritzbox Fon WLAN 7270 von AVM unterstützt den WLAN-Draft 802.11n (Bild: AVM)

Themenseiten: AVM, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AVM bringt Fritzbox mit integrierter DECT-Basis

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *