Microtek bringt Scanner mit großer Durchlichteinheit

Scanmaker s480 ab sofort für 169 Euro im Handel erhältlich

Microtek hat einen Flachbettscanner mit einer optischen Auflösung von 4800 mal 9600 dpi und 48 Bit Farbtierfe vorgestellt. Der Scanmaker s480 ist ab sofort für 169 Euro über Umax Systems erhältlich.

Durch eine in den Deckel integrierte Durchlichteinheit mit einer Scanfläche von 12,7 mal 25,4 Zentimetern eignet sich das USB-2.0-Gerät auch für die Digitalisierung von Dias, Negativen oder Filmstreifen. Mitgelieferte Rahmen sollen dabei für eine exakte Positionierung und Planlage sorgen.

Vor dem Scannen können die Durchlichtvorlagen auf einem ebenfalls in den Deckel eingebauten Leuchttisch betrachtet werden. Die Bedienung des Scanmaker s480 erfolgt mit sieben Funktionstasten (Abbruch/Setup, Scannen, Kopieren, E-Mail, OCR, PDF, eine Taste ist frei belegbar) an der Vorderseite des Geräts.

Das so genannte Colorescue beseitigt laut Hersteller automatisch durch Lagerung und Altern verursachte Farbveränderungen bei Bildern. Die Zero-Boundary-Technologie soll mit besonders schmalen und flachen Kanten das Scannen von gebundenen und dicken Vorlagen ermöglichen, ohne sie zu beschädigen.

Der Scanmaker s480 ist sowohl zu Windows 98SE, ME, 2000, XP und Vista als auch zu Mac OS X 10.3 oder höher kompatibel.

Microtek Scanmaker s480
Der Scanmaker s480 bietet eine optische Auflösung von 4800 mal 9600 Pixeln (Bild: Microtek).

Themenseiten: Hardware, Microtek

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microtek bringt Scanner mit großer Durchlichteinheit

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Dezember 2007 um 11:40 von H.-J. Urselmann

    Microtec Scanner
    Es fehlen Angaben über den Dichteumfang den der Scanner erfaßt. Dieses ist eine qualitäts- und preisbestimmende Größe für Scanner mit Durchlichteinheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *