Iphone: T-Mobile will Vodafone verklagen

Telekomtochter rechnet nicht mit Anfechtung der Niederlage

Nachdem das Hamburger Landgericht im Rechtsstreit zwischen Vodafone und T-Mobile entschieden hat, dass die Telekomtochter das Iphone mit Vertragsbindung und SIM-Lock verkaufen darf, zieht das Telekomunikationsunternehmen seinerseits eine Klage gegen Vodafone in Betracht. Das berichtet Dow Jones Newswire.

T-Mobile-Geschäftsführer Humm hatte der Nachrichtenagentur nach der Aufhebung der von Vodafone erwirkten einstweiligen Verfügung mitgeteilt, dass man sehr gute Argumente für eine Schadenersatzforderung habe. Ob es tatsächlich dazu komme, hänge aber von der endgültigen rechtlichen Begutachtung ab, die noch ausstehe, so Humm. Dass Vodafone die Niederlage vor Gericht anfechten werde, erwarte er nicht. Auch habe der zeitweilige freie Verkauf des Iphone keine Folgen für die Geschäftspläne von T-Mobile gehabt. Man sei mit dem bisherigen Verkauf des Apple-Handys sehr zufrieden.

Themenseiten: Hardware, Mobile, T-Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iphone: T-Mobile will Vodafone verklagen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *