AOL Instant Messenger in Google Mail integriert

AIM-Nutzer können nun direkt über Googles Webmailer chatten

Google Mail unterstützt ab sofort auch den AOL Instant Messenger (AIM). AIM-Nutzer können sich nun direkt über Googles Webmailer in ihren Messenger-Account einloggen und mit ihren Kontakten chatten.

Andere AIM-Mitglieder erscheinen automatisch neben Google-Talk-Nutzern in der Kontaktliste von Google Mail und werden mit dem AIM-Logo – einem rennenden, gelben Strichmännchen – versehen. Der eigene Status wird anderen AIM-Kontakten so übermittelt, als ob man selbst im AOL-Messenger angemeldet wäre.

Neben der AIM-Unterstützung hat Google noch weitere Detailverbesserungen an seinem Webmailer vorgenommen. Beispielsweise lassen sich E-Mails nun mit farblichen Labels kennzeichnen, was eine bessere Organisation ermöglicht. Zudem haben die Entwickler eine Gruppen-Chat-Funktion und zusätzliche Emoticons integriert.

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL Instant Messenger in Google Mail integriert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *