Erweiterungen bringen Sprachausgabe für Firefox

Fire Vox und Click Speak laufen unter Windows, Linux und Mac OS X

Der Informatikstudent Charles Chen hat mit Fire Vox und Click Speak zwei Erweiterungen für den Firefox-Browser entwickelt, die Text in Sprache umwandeln können. Beide Tools sind kostenlos erhältlich und laufen unter Windows, Linux und Mac OS X.

Fire Vox richtet sich in erster Linie an Personen mit Sehbehinderung oder Leseschwäche. Das Programm ermöglicht die Wiedergabe sämtlicher Texte auf dem Bildschirm. Click Speak wandelt hingegen nur die Textpassagen in Sprache um, die angeklickt werden. Es eignet sich besonders für Menschen, die nur über eingeschränkte Sehfähigkeiten verfügen oder lediglich bestimmte Abschnitte vorgelesen haben möchten.

Ursprünglich hatte Chen versucht, den kommerziellen Reader Jaws in Firefox nutzbar zu machen. Aufgrund diverser Probleme mit der Implementierung und wegen der Kosten entschied er sich aber schließlich für die Open-Source-Alternativen. Inzwischen können beide Tools sogar komplexe mathematische Formeln vorlesen.

Die Vorteile der Software gegenüber einer betriebssystembasierten Sprachausgabe liegen vor allem in einem besserem Verständnis des HTML-Browsers. Beispielsweise können beide Programme Überschriften ankündigen, die Elemente einer Liste durchzählen und zwischen internen und externen Links für den Anwender hörbar unterscheiden. Auch mit dynamischen Inhalten kommen die beiden Firefox-Erweiterungen zurecht.

Themenseiten: Browser, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erweiterungen bringen Sprachausgabe für Firefox

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *