Bitkom: Download-Markt wächst 2007 um ein Drittel

Umsatz klettert auf ein Allzeithoch von 168 Millionen Euro

Der Markt für legale Downloads ist 2007 gegenüber dem Vorjahr um 28 Prozent gewachsen. Der Umsatz stieg in den ersten drei Quartalen auf 118 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr wird ein Allzeithoch von 168 Millionen Euro erwartet. Das geht aus einer Studie des Marktforschungsinstituts GFK im Auftrag des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) hervor.

„Zugpferd bei den Downloads bleibt die Musik. Gleichzeitig gewinnen andere Segmente wie Software oder Spiele an Bedeutung“, sagt Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Im laufenden Jahr würden etwa 60 Millionen Euro mit Musik-Downloads umgesetzt.

Doch nicht nur die Umsätze wachsen, sondern auch die Zahl der abgesetzten Einheiten. In den ersten drei Quartalen 2007 wurden bereits 28,9 Millionen Musikdateien, Hörbücher, Videos, Spiele und Software-Produkte legal in Deutschland heruntergeladen. Für das Gesamtjahr rechnet der Bitkom mit 41 Millionen Downloads, was einem Plus von 32 Prozent gegenüber 2006 (31 Millionen Stück) entspricht.

Knapp zwei Drittel (65 Prozent) aller Downloads werden von Männern getätigt. 45 Prozent der Kunden kommen aus der Gruppe der Unter-30-Jährigen. Rund ein Viertel aller Käufer (27 Prozent) ist über 40. Die Über-50-Jährigen steigerten ihren Anteil an allen Downloads in den vergangenen Monaten auf 10 Prozent.

Bitkom Download-Markt
2007 werden mit legalen Downloads voraussichtlich 168 Millionen Euro umgesetzt (Bild: Bitkom).

Themenseiten: Bitkom, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bitkom: Download-Markt wächst 2007 um ein Drittel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *