AMDs Dreikern-CPUs erscheinen angeblich im Februar

Erste Modelle sollen mit 2,3 GHz beziehungsweise 2,5 GHz takten

AMD will im Februar nächsten Jahres seine ersten Triple-Core-Prozessoren (Codename Toliman) und Ende des zweiten Quartals 2008 zwei neue Dual-Core-CPUs (Codename Kuma) auf den Markt bringen. Das berichtet das Branchenportal Digitimes unter Berufung auf Informanten bei diversen Mainboard-Herstellern.

Die beiden Dreikernprozessoren der Reihen 7600 sowie 7700 sollen mit einer Taktrate von 2,3 GHz beziehungsweise 2,5 GHz arbeiten. Die Taktfrequenzen der neuen Kuma-CPUs 6050 und 6250 hingegen stehen den Quellen zufolge noch nicht fest. Die Verlustleistung (TDP) der Triple-Core-Modelle liege bei 89 Watt, die der Dual-Core-Chips bei 65 Watt.

Darüber hinaus wolle AMD im Januar 2008 mit dem Athlon LE-1640 ein erstes Modell seiner neuen Einkern-CPU-Serie (Codename Lima) in den Handel bringen. Weitere Lima-Prozessoren mit höheren Taktfrequenzen sollen im zweiten Quartal folgen.

Der Single-Core-Prozessor Sempron LE-1300 (Codename Sparta) wird den Insider-Informationen zufolge ebenfalls in der ersten Jahresperiode 2008 auf den Markt kommen. Er soll einen Kerntakt von 2,3 GHz und eine Verlustleistung von 45 Watt aufweisen.

Themenseiten: AMD (Advanced Micro Devices), Hardware, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu AMDs Dreikern-CPUs erscheinen angeblich im Februar

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. November 2007 um 21:18 von Juergen

    äääähhhhhh…
    ich sag mal nix… dreikern ????
    wie arm ist das denn ??? da gibt es weder eine Symmetrische Hitzeverteilung, noch nen binären Sinn hinter o.O warum 3 ???

    • Am 2. Dezember 2007 um 11:16 von jk

      AW: ganz einfach…
      …das sind eigentlich vierkern-cpu’s, bei denen ein kern nicht funktioniert bzw abgeschaltet wurde.
      es ist allemal sinnvoller und wirtschaftlicher diese cpu’s als dreikern rausbringen, als sie einzustampfen.

  • Am 1. Dezember 2007 um 11:26 von Matthias mayr

    ein Witz
    die ausrangierten 4 kern prozessoren wo ein kern nicht mehr funktioniert gut Vermarktet wieder recycelt

  • Am 3. Dezember 2007 um 1:17 von Gohmander

    wtf????
    tja.. damit schießt sich dann wohl AMD erstmal ausm rennen mit intel, oder?
    das mit den drei kernen versteht sicher nicht mal amd selbst.^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *