Iphone mit UMTS kommt 2008

AT&T-Chef: Steve Jobs wird "diktieren, wo der Preis für das Mobiltelefon liegt"

Apple wird im kommenden Jahr ein Iphone mit UMTS-Unterstützung auf den Markt bringen. Das hat Randall Stephenson, CEO von AT&T, US-Exklusivpartner von Apple, laut Bloomberg.com angekündigt. Zu Preisen konnte er keine Angaben machen. Apple-CEO Steve Jobs werde „diktieren, wo der Preis für das Mobiltelefon liegt.“

Vor allem in Europa erntete die fehlende Unterstützung der schnellen Funktechnologie viel Kritik. Die schnellste Verbindung, mit der das Iphone derzeit aufwarten kann, ist EDGE. Begründet wurde die Entscheidung gegen den 3G-Standard mit dem Energiehunger, den UMTS-Chips aufweisen. „Dass es eine 3G-Version des Iphones geben wird, war klar“, so Gartner-Analystin Carolina Milanesi. Der einzige Hinderungsgrund sei die schwache Akkuperformance gewesen, die der Apple-Boss vermeiden wollte.

Das Iphone soll laut Jobs vor allem durch seine lange Akkulaufzeit von acht Stunden glänzen. Eine energiefressende Komponente wäre kontraproduktiv. „3G-Komponenten kommen erst dann in Frage, wenn die Akkus trotzdem fünf Stunden oder länger halten“, sagte Jobs im September. In der zweiten Jahreshälfte 2008 könnten die Energiespeicher jedoch gut genug sein, um UMTS zu integrieren.

Das nächste Iphone wird voraussichtlich auf der Macworld Expo präsentiert, die Mitte Januar in San Francisco stattfindet. Im Gespräch sind neben UMTS auch Funktionen wie GPS sowie eine verbesserte Kamera.

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iphone mit UMTS kommt 2008

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *