Zonbu bringt Billig-Laptop für 279 Dollar

Beim Kauf muss allerdings ein Servicevertrag über 15 Dollar monatlich abgeschlossen werden

Das Startup Zonbu hat einen Laptop für 279 Dollar angekündigt, der im Frühjahr 2008 auf den Markt kommen soll. Das 15-Zoll-Notebook ist mit einer 60-GByte-Festplatte und 512 MByte RAM ausgestattet. Er verfügt unter anderem über drei USB-2.0-Anschlüsse und ein optisches Laufwerk. Als Betriebssystem ist „Zonbu-OS“ vorinstalliert.

Beim Kauf des Geräts muss ein Servicevertrag in Höhe von 15 Dollar monatlich abgeschlossen werden. Dieser umfasst die Nutzung von 20 Applikationen, alle späteren Updates, Online-Storage, Remote-Datenzugriff, File-Sharing, automatische Datensicherung, Support und Hardware-Reparaturen, falls Teile des Rechners ausfallen. „Die Endanwender sollen Computer nutzen können und nicht ihr eigener Systemadministrator sein“, sagt Zonbu-Chef Gregoire Gentil über das Konzept des Billig-Laptops.

Zonbu-Laptop


Der Laptop von Zonbu verfügt über einen 15-Zoll-Bildschirm (Foto: Zonbu).

Themenseiten: Hardware, Notebook, Zonbu

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zonbu bringt Billig-Laptop für 279 Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *