Red Hat Enterprise Linux bei Amazon-Dienst EC2 erhältlich

Unternehmen zahlen nur für tatsächlich abgerufene Rechenleistung

Red Hat hat eine Public-Beta-Version von Red Hat Enterprise Linux auf Amazons Elastic Compute Cloud (EC2) bereitgestellt. Amazons EC2 ist ein virtuelles Rechenzentrum, das skalierbare Rechenleistungen über das Internet anbietet. Unternehmen müssen dort nur für die Rechenleistung bezahlen, die sie tatsächlich abgerufen haben.

Interessierte melden sich für eine Monatsgebühr von 19 Dollar auf der Unternehmenswebsite zum öffentlichen Betatest an. Die Monatsgebühr umfasst Red Hat Enterprise Linux inklusive Support und Infrastruktursoftware von Red Hat und Amazon. Alle übrigen Serverdienste werden bei Bedarf ab dem Anmeldezeitpunkt hinzugebucht. Sie kosten zwischen 21 und 94 US-Cent pro Stunde. Zudem fallen Gebühren für Bandbreite oder Speicherplatz an, die auf GByte-Basis abgerechnet werden. Zunächst wird der neue Service nur bei Amazon in USA angeboten.

Themenseiten: Linux, Open Source, Red Hat, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Red Hat Enterprise Linux bei Amazon-Dienst EC2 erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *