Eee PC verletzt angeblich die GPL

Hersteller soll Teile des Kernels verändert haben, ohne die Quelle zugänglich zu machen

Der amerkanische Blogger Cliff L. Biffle wirft Asus vor, mit dem auf seinem Eee PC eingesetzten Xandros-Linux gegen die GNU General Public License (GPL) zu verstoßen. Der Hersteller soll Teile des Kernels verändert haben, ohne den überarbeiteten Quellcode öffentlich zugänglich zu machen. Dadurch werde die Installation anderer Linux-Distribution auf dem Subnotebook erschwert.

Laut Biffle hat Asus das Modul „asus_acpi“ des Kernerls 2.6.21.4 stark modifiziert, die Veränderungen aber nicht freigegeben oder dokumentiert. Informationen über die Autoren, die Version und den Namen des Moduls seien entfernt worden, was ebenfalls eine Verletzung der GPL darstellt.

Allerdings will der Blogger dem Hersteller keine böse Absicht unterstellen, sondern geht eher von einem Versehen aus. Biffle schrieb, er habe nur auf die GPL-Verletzung hinweisen wollen. Er habe weder die Absicht noch die Zeit, einen Prozess anzustrengen.

Themenseiten: Asus, Linux, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Eee PC verletzt angeblich die GPL

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *