New York bekommt kostenloses WLAN

CBS und Nahverkehrsgesellschaft starten werbebasierten Service

Das US-Medienunternehmen CBS und der New Yorker Nahverkehrsverbund MTA bauen derzeit im New Yorker Stadtteil Manhattan ein WLAN auf, das Ende November in Betrieb gehen soll. Der kostenlose Service soll sich ausschließlich durch Werbung finanzieren.

Das Netz namens CBS Mobile Zone erstreckt sich über 36 Straßenabschnitte zwischen Times Square und Central Park. Beim Einloggen in das Netz werden die User auf eine Seite mit lokalen Inhalten wie Nachrichten, Sport, Wetterberichten, Straßenkarten und nahe gelegene Restaurants, Geschäften und andere kommerzielle Angebote geleitet. Darüber hinaus werden verschiedene Restaurants, Ladengeschäfte und Kaufhäuser auch intern mit Routern ausgestattet, sodass sich der WLAN-Zugang auch innerhalb dieser Räumlichkeiten nutzen lässt.

Neben den Werbeeinahmen finanzieren auch Sponsoren den Service. Bislang handelt es um die Citibank und den Datenbank-Dienstleister Salesgenie.com.

Das Projekt läuft testweise zunächst sechs Monate lang. Die Fortsetzung hängt davon ab, ob sich genügend Werbekunden finden lassen. Die Betreiber hoffen auf einen ähnlichen Effekt wie am Times Square, der mit riesigen Werbetafeln gepflastert ist.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu New York bekommt kostenloses WLAN

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *