DivX übernimmt Mainconcept für 22 Millionen Dollar

HD-Codec H.264 soll zusätzliche Lizenzeinnahmen bringen

Der Codec-Hersteller DivX hat bekannt gegeben, dass er die Mainconcept AG übernimmt. Die Akquise begleicht DivX aus Aktien- und Bargeldtransaktionen in Höhe von 22 Millionen Dollar. Zusätzlich sind Extra-Zahlungen in Höhe von 6 Millionen geplant, falls DivX erreicht mit Mainconcept festgelegte Produktentwicklungsziele im Jahr 2008 erreicht.

„Wir erwarten, dass Mainconcepts H.264-Technologie unsere Marktchancen deutlich erhöht und die Durchdringung in wichtigen aufsteigenden Produktgruppen, wie Mobile, HDTV-, Settop-Boxen und Digitalkameras, enorm beschleunigt“, sagte Kevin Hell, CEO von DivX. H.264 ist ein hocheffizienter MPEG-4-AVC-Codec, der besonders in den Bereichen TV und HDTV die Datenrate von Videos im Vergleich zu MPEG-2 mehr als halbiert. Dabei bleibt die Qualität des Videomaterials gleich, der Rechenaufwand für Codierung und Decodierung steigt allerdings um den Faktor zwei bis drei.

DivX verspricht sich zusätzliche Lizenzeinnahmen aus Mainconcept-Technologien. Dan Halvorson, Executive Vice President und Chief Financial Officer von DivX, schätzt, dass die Kosten für die Übernahme und die Integration von Mainconcept den Aktienwert im vierten Quartal dieses Jahres um 0,02 bis 0,03 Dollar pro Aktie beeinflussen. Gleichzeitig erwartet er für die zweite Hälfte von 2008 eine positive Auswirkung auf die Quartalsergebnisse.

Themenseiten: Business, DivXNetworks, Mainconcept AG

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DivX übernimmt Mainconcept für 22 Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *