Universität verklagt Google wegen Patentverletzung

Aufteilung von Datenbankabfragen auf mehrere Rechner wurde 1997 patentiert

Die Northeastern University in Massachusetts hat Google zusammen mit dem Startup-Unternehmen Jarg wegen einer angeblichen Patentverletzung verklagt. Der Internetdienst soll eine bereits 1997 patentierte Technik für Datenbankabfragen genutzt haben.

Bei der Technik handelt es sich um eine Methode, Datenbankabfragen in Portionen auf mehrere Rechner zu verteilen. Google benutzt diese Abfragetechnik vermutlich bereits seit seiner Gründung im Jahr 1998.

Kenneth P. Baclawski, Professor an der Northeastern, hatte der Firma Jarg eine exklusive Lizenz für das von ihm entwickelte Verfahren mit der Patentnummer 5.694.593 erteilt. Jarg-Chef Michael Belanger wurde vor etwa zweieinhalb Jahren auf die Patentverletzung aufmerksam gemacht. Am 6. November reichte er zusammen mit der Universität Klage am District Court for the Eastern District of Texas ein.

Themenseiten: Business, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Universität verklagt Google wegen Patentverletzung

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. November 2007 um 22:58 von Egal

    Autobahn Ausweichrouten stellen Patenverletzung dar
    Wenn ich diesen Bericht lese, dann muss ich mich fragen in was für einer Welt wir denn leben. Es ist doch ganz normal, dass eine Arbeit aufgeteilt wird. Ist auf einer Autobahn Stau, gibt es die Ausweichrouten. Fällt in einer Firma an einer Stelle zuviel Arbeit an wird, eine 2. Steller geschaffen oder eine weitere Maschine besorgt.
    Ich kann nicht verstehen wie man auf so einen simplen Einfall ein Patent anmelden kann.
    Demnächst patentiere ich mir, dass mein PC schneller startet wenn ich weniger Programme im Autostart habe. Tzzzz

    • Am 13. November 2007 um 7:25 von None

      AW: Autobahn Ausweichrouten stellen Patenverletzung dar
      Moin,

      die TECHNIK wurde patentiert.

      Warum sollte das unzulässig sein ?

      Gruß,

      None

      • Am 13. November 2007 um 21:30 von Egal

        AW: AW: Autobahn Ausweichrouten stellen Patenverletzung dar
        Weil es schwachsinnig ist sowas zum Patent zulassen.
        Ich kann mir auch patentieren lassen, dass mein PC schneller startet, wenn weniger Anwendungen beim Start geladen werden. Das sagte ich bereits.

        Es ist allgemein im Leben bekannt, dass es schneller und effizienter geht, wenn man eine Aufgabe verteilt. Wie kann man dann auf sowas nur ein Patent bekommen.
        Demnächst gibts wohl noch ein Patent auf die Luft zum Atmen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *